Eckbankgruppe – Platz für die ganze Familie

Eckbankgruppe - Platz für die ganze Familie Erinnern Sie sich noch an die gemütlich erscheinenden Eckbankgruppen, die wir aus alten Filmen, insbesondere aus dem Alpenraum kennen? Haben Sie sich nicht auch schon öfters überlegt, sich genauso eine Eckbankgruppe zu zulegen, um nicht nur ein wenig mehr Gemütlichkeit in die Küche zu bringen, sondern auch, um die Ecken des Raumes optimal ausnutzen zu können? Die Eckbankgruppe bringt viele Vorteile mit sich. Die Optik, das Design sind in vielen Varianten wählbar – Vintage, Landhausstil oder aber auch modern. Was Sie sich auch immer wünschen, Sie werden es finden.

Was hat eine Eckbankgruppe zu bieten?

Die Eckbankgruppe überzeugt jeden Interessenten mit einem einzigen Argument: Sie ist sehr platzsparend und bietet trotzdem viel Platz für viele Seelen rund um den Tisch herum. Auf der Eckbank können alle, die dort einen Platz haben, ein wenig zusammenrücken, sodass vielleicht noch eine Person mehr am Tisch sitzen kann. Sicherlich sind auf den anderen Seiten des Tisches Stühle aufgestellt. Aber dort kann man nur bedingt zusammenrücken, um noch mehr Raum für jemanden zu schaffen. Auch wenn man nur mit wenigen am Tisch sitzt, sind sie sehr gemütlich, sodass die Küche bzw. diese Sitzgruppe zum beliebtesten Ort in der Wohnung wird. Niemand steht hier freiwillig vom Tisch auf. Die Eckbankgruppe besteht für gewöhnlich aus zwei unterschiedlich langen Sitzbänken. Je nach Ausführung können diese mit Stauraum versehen sein. Mit einem Klappdeckel, der zugleich die Sitzfläche darstellt, lassen sich viele kleine Dinge in der Eckbank verstauen. Die Eckbankgruppe besteht immer aus den zwei Bänken. Doch gibt es auch die erweiterte Gruppe, die auch den Tisch und die dazugehörigen Stühle beinhaltet. Die Stühle können meist in unterschiedlicher Anzahl dazugekauft werden – je nachdem, wie viele man benötigt bzw. in Bezug auf die Tischlänge angestellt werden können.

Nicht nur für die Küche geeignet

Für gewöhnlich wird die Eckbankgruppe mit der Küche oder dem Esszimmer in Verbindung gebracht. Insbesondere kleine Räume profitieren von diesem Platzwunder. Doch kann sie auch als Raumteiler im Wohnzimmer einen Stammplatz finden. Befindet sich auf der einen Seite dieser Eckbankgruppe die Wohnlandschaft und die Multimedia-Ecke, kann man auf der anderen Seite gemütlich gemeinsam am Tisch sitzen oder aufgrund der höheren Tischhöhe allgemeine Arbeiten am Tisch verrichten. Hier lässt es sich gemütlich Tee trinken oder auch einfach ein Buch lesen oder die leidige Näharbeit durchführen. Sogar in kleinen Wohnungen kann die Eckbankgruppe ihren Platz finden – wenn es sein muss, sogar in einer kleinen Einzimmerwohnung. Dies liegt daran, dass diese Sitzgruppe Platz einnimmt, der ansonsten nicht oder nur selten optimal genutzt werden kann. Die Ecken sind in vielen Wohnungen frei oder nicht vollständig ausgefüllt. Und in kleinen Wohnungen sind sie noch wichtiger. Denn sie vereint alle Sitzmöglichkeiten miteinander: Küchentisch, Wohnzimmer- und Esstisch, aber auch Arbeitsplatz für alle Arbeiten, bei denen ein guter Sitzplatz notwendig ist. Zudem bringen sie Behaglichkeit, Geborgenheit mit sich. Schließlich sind hier alle beisammen. Niemand ist an diesem Tisch, in dieser Eckbankgruppe jemals ganz alleine.

Worauf ist beim Kauf der Eckbankgruppe zu achten?

Wie hoch darf der Preis für die Eckbankgruppe sein? Diese Frage kommt nicht von ungefähr, denn aufgrund des vielfältigen Angebots in puncto Eckbankgruppe ist die Auswahl sehr groß. Hat man sich für einige Modelle in der Vorrunde entschieden, kommt garantiert irgendwann der Punkt, an dem der höchstmögliche Preis nicht nur erreicht, sondern vielleicht sogar überschritten ist. Diesbezüglich sollte man übrigens bei einem exklusiven Geschmack auch einmal bei kleinen Möbelmanufakturen oder beim regionalen Tischler anfragen. Vielleicht kann er einen guten Preis offerieren. Da es sich um eine Sitzbank handelt, ist es natürlich notwendig, dass sie nicht nur stabil, sondern möglichst auch robust ist. Gerade Kinder lieben es, auf den Bänken auch zu spielen. Langlebigkeit sollte zu den wichtigen Aspekten gehören. Zudem ist auf eine bequeme Sitzfläche, die natürlich auch rein aus Holz bestehen könnte, zu achten. Verschiedene Modelle verfügen über integrierte Polster. Bei anderen ist es notwendig, sich um Sitzauflagen zu kümmern. Dies ist aber überhaupt kein Problem. Denn es gibt sehr viele Sitzauflagen, die man auf die „normale“ Eckbank legen könnte. Für jeden Einrichtungsstil ist hier das passende dabei. Und wer sich nicht entscheiden kann, hat nach dem Kauf eben eine weitere Sitzauflage zum Wechseln. Handelt es sich um eine eigens gefertigte, so kann die Polsterung integriert werden, ganz individuell, sodass sie den persönlichen Wünschen entspricht. Sehr beliebt für den Küchenbereich sind Eckbankgruppen mit Kunst- und Echtleder. Ganz klar: Hier können kleine Missgeschicke sofort wieder aufgenommen werden. Bei ihnen ist das Abwischen überhaupt kein Problem. Leder und Kunstleder können übrigens in jedem anderen Raum ebenfalls eine gute Figur machen. Sie können in jeden Einrichtungsstil integriert werden. Die Form der Sitzbank kann entscheidend sein. Während sich die meisten Käufer für die traditionell eckige Eckbank entscheiden, gibt es auch Modelle, die rund geformt sind. Dasselbe gilt für Eckbänke mit gleichlangen Bänken. Richtig, die reguläre Eckbankgruppe weist zwei unterschiedliche Bankschenkel auf. Sind sie gleichlang, so kann es sich um die kleinste Ausführung, aber auch um einen besonders großen Tisch. Wie auch immer: Die Eckbankgruppe ist in fast jede Wohnung zu integrieren. Allerdings kann es bei kleineren Wohnungen sein, dass man die abgespeckte Version wählen muss, aufgrund der Wohnungsabmessungen. Das macht aber nicht: Die Gemütlichkeit bleibt vollständig erhalten.

Das Stauraumwunder

Ja, ein wenig Platz zum Verstauen ist in jeder Eckbank. Doch gibt es sie auch in größer. Nein, dies trifft nicht nur auf die individuell gefertigten Modelle zu. Auch die Modelle in Möbelkaufhäusern verfügen über unterschiedlich große Stauräume. Dazu ist es aber natürlich notwendig, dass man selber schon ganz genau weiß, was dorthinein gelegt werden soll. Allerdings ergibt es sich meistens aus dem Alltag, was alles dort hinein wandert. Dabei ist es übrigens egal, wo die Eckbankgruppe in der Wohnung platziert wird. Der zusätzliche Stauraum kann doch eigentlich überall gebraucht werden, richtig? Kann man einer Eckbankgruppe eigentlich widerstehen? Mit dieser Eckbank zieht ein Stück Gemütlichkeit und Heimeligkeit in JEDE Wohnung. Es lohnt sich, sich ausgiebig umzuschauen, bevor man sich entscheidet. Aber das Ergebnis wird alle ein wenig zufriedener machen!